Zum Inhalt springen

Das 45. Europäische Jugendtreffen

Das 45. Europäische Jugendtreffen von Taizé wird 2022|2023 in Rostock und Umgebung stattfinden.

Taizé Rostock 2022|2023 – Willkommen

Du möchtest teilnehmen?
» Online-Anmeldung

Das Treffen dauert vom 28.12.2022 bis zum 01.01.2023. Es wird erwartet, dass ca. 10.000 junge Erwachsene aus ganz Europa zum Treffen nach Rostock kommen. Die Teilnehmenden werden größtenteils zwischen 18 und 35 Jahre alt sein. Sie werden von Gastorten und -gemeinden in der Region empfangen und wohnen während der Dauer des Treffens bei privaten Gastgebern.

Schwerpunkte der Europäischen Jugendtreffen sind Gemeinschaft und Vertrauen. Gemeinsame Gebete an den verschiedenen Gastorten und in der HanseMesse Rostock-Schmarl, der Austausch zwischen den Gastgebenden und den jungen Besucherinnen und Besuchern, die Begegnungen untereinander und das gegenseitige Anteilnehmen am Leben des Anderen ermöglichen in den Tagen des Treffens ein bereicherndes Miteinander und eine neue Gemeinsamkeit.


Einmal anders am Europäischen Treffen teilnehmen

Es gibt zwei Arten, beim Europäischen Treffen in Rostock dabei zu sein: als Gäste oder als Gastgebende. Gastgebende sind Menschen, die an einem der Gastorte in und um Rostock leben, die weniger als einer Stunde mit dem öffentlichen Verkehr von der HanseMesse enfernt sind. Gäste sind junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren aus allen anderen Orten in Mecklenburg, Europa oder der Welt.

Für Menschen aus der größeren Umgebung von Rostock – Schwerin, Stralsund, Greifswald, Lübeck, und warum nicht Berlin oder Hamburg – gibt es eine Alternative. Kleine Gruppen oder auch einzelne Jugendliche mit Taizé-Erfahrung nehmen möglichst bald Kontakt mit einem der Gastorte auf (vielleicht bestehen ja schon Verbindungen, sonst kann das Vorbereitungsteam in Rostock vermitteln). Sie besuchen im Lauf des Herbstes die Gemeinde, lernen Menschen und Umstände kennen und bieten ihre Hilfe an. Wenn möglich, begleiten sie Vertreter*innen dieser Gemeinde zum Gastortewochende in Rostock am 19. oder 20. November. Am zweiten Weihnachtstag ziehen sie für eine Woche um und werden von Teilnehmenden zu Gastgebenden. Sie helfen bei der Ankunft der Gäste und bei der Gestaltung des Morgenprogramms, des Silvesterabends und des Neujahrsgottesdienstes. Natürlich nehmen sie auch am ganzen restlichen Programm von Mittag bis Abend in Rostock teil.


Programm

Wir freuen uns über deine Mithilfe sowie deine Bereitschaft, Gastgeber*in zu werden!

1. Tag | Mittwoch, 28. Dezember

Ankunft der Teilnehmenden im Laufe des Tages.

17.30 Uhr Abendessen bei der HanseMesse
19.00–20.30 UhrAbendgebet in der HanseMesse
bis 22.00 Uhr Rückkehr zu den Gastgebenden

2. und 3. Tag | Donnerstag, 29. und Freitag, 30. Dezember

8.30 UhrMorgengebet an den Gastorten, anschließend Austausch in kleinen Gesprächsgruppen
Mittagessenwird als Picknick am Vorabend verteilt und auf dem Weg in die Stadt eingenommen
13.00 Uhr Mittagsgebet in der HanseMesse
15.00 Uhr Workshops über Themen aus den Bereichen Glaube, Gesellschaft, Kunst und Kultur
in Rostock, Warnemünde und der HanseMesse
17.30 Uhr Abendessen bei der HanseMesse
19.00–20.30 Uhr Abendgebet in der HanseMesse
22.00 Uhr Rückkehr zu den Gastgebenden

4. Tag | Samstag, 31. Dezember

Vormittagsprogramm wie am Vortag.

13.00 UhrMittagsgebet in der HanseMesse
15.00 Uhr Treffen, aufgeteilt nach Herkunftsländern
in Rostock, Warnemünde und der HanseMesse
17.30 Uhr Abendessen bei der HanseMesse
19.00–20.30 UhrAbendgebet in der HanseMesse
23.00 Uhr Gebet für den Frieden, anschließend „Fest der Nationen“ als gemeinsame Neujahrsfeier an den Gastorten
ca. 2.00 Uhr Rückkehr zu den Gastgebenden

5. Tag | Sonntag, 1. Januar

Am Morgen nehmen die jungen Leute an den Neujahrs-Gottesdiensten der Gastgemeinden teil.

Mittagessengemeinsam mit den Gastgebenden, anschließend Verabschiedung
16.00 Uhr Heimreise von zentralen Orten in Rostock

Das gesamte Programm des Treffens ist offen für alle.


Einladungsschreiben an die Brüder der Communaute de Taizé

Das Einladungsschreiben auf der Taizé-Website.


Eindrücke vergangener Jahrestreffen

Titelbild, Beitragsbild, Galeriefotos: Wiesia Klemens